Notes und Domino Anwendungen für iPhone und iPad - Möglichkeiten, Links und Hinweise
Julian Buss, January 9th, 2012 12:04:29
Tags:  Lotus Domino  Lotus Notes 
Ich hatte gerade ein Gespräch mit einem Kunden, der Notes Anwendungen auf mobile Geräte (iPhone und iPad) bringen möchte. Für diesen Kunden hab ich ein paar Infos zusammengestellt, die ich auch allgemein veröffentlichen möchte:

Worauf man achten sollte
  • Mobile Devices funktionieren einfach anders als große Computer, daher muss immer eine dafür optimierte UI gebaut werden.
  • Ein iPhone hat einfach einen kleineren Bildschirm als ein iPad. Wenn ein iPad User eine App bekommt, die eigentlich eine iPhone UI hat, dann ärgert er sich nur weil ohne Ende Platz und Möglichkeiten verschenkt werden.
  • Mobile Notes Apps sollten also unbedingt optimierte UIs für iPhone UND IPad haben (oder entsprechend für Android Phones und Pads).
  • Es sollte generell entschieden werden, ob man native, offline fähige Apps oder Web-Apps verwenden möchte.

Ich bin der Meinung, dass die Offline-Fähigkeit sehr wichtig ist. Denn man ist wirklich oft mit iPhone & Co offline (auf Reisen, in großen Gebäuden etc.).

Möglichkeit 1: Titanium und YouAtNotes Domino To Go


Vorteile:
  • schnell
  • gewohntes Look & Feel
  • alle Möglichkeiten
  • offline fähig
  • App funktioniert immer, egal ob der Domino Server erreichbar ist oder nicht
  • Entwicklung mittels JavaScript, für jeden Entwickler recht einfach und schnell zu lernen
  • Titanium ist für Android und iOS verfügbar, und man kann mit relativ wenig Aufwand Varianten für Android und iOS erstellen
  • die Entwicklung von optimierten UIs für iPhone und iPad ist ohne weiteres möglich (haben wir auch bereits gemacht)

Nachteile sehe ich nicht wirklich, außer vielleicht, dass man die App dann auf die Geräte verteilen muss. Dazu gibt es aber einen Prozess, mit dem man als Unternehmen Apps auf Geräte verteilen kann, OHNE den Appstore nutzen zu müssen.

Links:
a) Grundlage für die App Entwicklung ist Appcelerator's Titanium Plattform, siehe http://appcelerator.com

Titanium ist kostenlos.

b) Für die Arbeit mit Domino Daten gibt es unser eigenes Toolkit "Domino To Go", das wir ganz neu auf der Lotusphere vorstellen.

Kurze Infos: http://youatnotes.de/dominotogo
Blog Einträge mit etwas technischerem Inhalt:

http://julianbuss.net/web/youatnotes/blog-jb.nsf/dx/youatnotes-domino-to-go-get-a-sneek-peek-at-a-demo-app-documentation-and-examples-ios-apps-for-domino.htm
http://julianbuss.net/web/youatnotes/blog-jb.nsf/dx/question-and-answer-about-youatnotes-mobile-framework.htm

c) Wir haben mit Titanium und Domino To Go bereits echte Apps entwickelt, z.B. "NotesBook", mit dem man das Notes Notebook/Journal aufs iPhone und iPad bekommt.

Details unter: http://julianbuss.net/web/youatnotes/blog-jb.nsf/dx/now-available-in-the-appstore-notesbook-takes-your-personal-lotus-notes-notebook-journal-to-your-iphone-or-ipad.htm

Möglichkeit 2: Web-Apps mit XPages


Vorteile:
- gewohnte XPages Umgebung zur Entwicklung
- Verteilung der App einfach, in dem eine URL verteilt wird

Nachteile:
- es ist weiterer Aufwand erforderlich, um XPages Apps mit jeweils optimierten UIs für iPhone und iPad zu erstellen
- braucht ständig ein gutes Netz, z.B. über GPRS wird es schon ziemlich hakelig
- erzeugt kontiniuerlich Last auf dem Domino Server
- nicht offline fähig*
- nicht alle Geräte-Funktionen nutzbar (Kamera, Mikro...)
- App ist nicht verfügbar, wenn Domino nicht verfügbar ist
- auch hier müssen eigene Varianten für Android und iOS erstellt werden, wenn man beide Geräte sauber bedienen will

* Einschränkung: mit HTML5 gibt es Möglichkeiten, Daten auch offline zu speichern. Dann muss man aber eine komplexe Synchronisations-Logik selber bauen - eine Arbeit, die wir für Titanium mit Domino To Go bereits gemacht haben.
Außerden sehe ich die Kombiniation von HTML5 offline storage und XPages als recht kompliziert an.

Weitere Möglichhkeiten


Im Netz finden sich noch Tools anderer Hersteller, die versprechen einige Dinge für die App-Entwicklung zu automatisieren. Meiner Meinung nach sind solche automatisch generierten Anwendungen immer mit großer Vorsicht zu genießen. Sie haben viele Grenzen, und meistens ist das Ergebnis für die User nicht zufriedenstellend.
Oft endet es so, dass man es dann doch nochmal von Hand entwickelt, und somit unter dem Strich mehr Aufwand hat.

Wo YouAtNotes helfen kann


Wir bieten App Entwicklung sowohl auf Titanium Basis als auch auf XPages Basis an.
Für Titanium haben wir wie gesagt ja mit YouAtNotes Domino To Go sogar ein eigenes Toolkit geschaffen, entsprechend gut kennen wir uns damit aus. Und im Thema XPages sind wir anerkannte Experten und arbeiten hier auch gerade an einem Projekt, bei denen die OpenNTF Mobile Controls verwendet werden.

Weitere Fragen?


Bitte als Kommentar zu diesem Blog Eintrag oder über youatnotes.de/Kontakt.
 
Über diese Seite
Das YouAtNotes Blog ist ein Webtagebuch der Mitarbeiter von YouAtNotes. Hier möchten wir ihnen direkt aus dem Alltag eines Softwarehauses berichten.
Wir freuen uns über Ihre Kommentare und wünschen Ihnen anregende und unterhaltsame Lektüre.

Impressum

Blog of Julian Buss

Suche
RSS-Feeds
rssfeed.pngContent Feed
rssfeed.pngComment Feed
Aktuelle Einträge
Aktuelle Kommentare
Links zu YouAtNotes
Links zu YouAtNotes (in englisch)
Archiv